Ambulante Laserchirurgie

Minimalinvasive Lasertherapie, in der HNO-Privatpraxis im City-Karree, Schweinfurt

Die minimalinvasive Lasertherapie ist bei der richtigen Indikation ein sehr gutes Therapieverfahren in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und bietet im Gegensatz zur chirurgischen Standardtherapie deutliche Vorteile: Schnelle und blutungsarme Operationen, geringere Schwellungen im OP-Gebiet, eine bessere Wundheilung und insgesamt weniger Schmerzen.

Gerade der Einsatz der Lasertechnologie konnte sich nachweislich als wirksame Methode etablieren. Durch seine langjährige Erfahrung und Expertise in der operativen Laserchirurgie der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, kann Ihnen Dr. med. Jürgen Ramming, verschiedene Therapieoptionen anbieten:

  • Paukenerguss (Laser-Myringotomie/Trommelfellschnitt mit dem Laser)
  • Nasenmuschelverkleinerung
  • Nasenscheidewandoperation
  • Nasennebenhöhlen-Operationen
  • Entfernung von Nasenpolypen und gutartigen Tumoren
  • Schnarchoperationen mit Gaumensegelstraffung

Die HNO-Privatpraxis im City-Karree setzt zur Ergänzung der Schulmedizin auch breitgefächert alternative Naturheilverfahren wie beispielsweise Akupunktur, Laserakupunktur, Sauerstofftherapie und Homöopathie, ein.

 

Paukenerguss – Trommelfellschnitt mit dem Laser:

Trommelfellschnitt mit der schonenden Lasertechnik für Kinder und Erwachsene, als überlegene Alternative zu den lästigen Paukenröhrchen.
Sollte dieser Eingriff notwendig werden, bespricht Dr. med. Jürgen Ramming mit Ihnen die Durchführung und den Ablauf des Eingriffs, sowie mögliche Erweiterungen.
Zum Beispiel die Durchführung einer Adenotomie (Entfernung der Rachenmandel) oder eine Tonsillotomie (Operation der Gaumenmandeln). Diese Operationen führt Dr. Ramming bereits seit vielen Jahren versiert durch und betreut seine kleinen und großen Patienten vor und nach der Operation höchstpersönlich.

Wir beraten Sie gerne über Ablauf, Erfolgsaussichten und Risiken. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in Ihrer HNO-Privatpraxis im City-Karree. 

Laser-Nasenmuschelverkleinerung für ein besseres Atmen!

Die Nase übernimmt in ihrem Innern zahlreiche wichtige Funktionen. So sorgen die Nasenmuscheln für die Aufbereitung der Atemluft. Bei krankhafter Veränderung, besonders bei der Vergrößerung der Nasenmuschel, kann der Patient schlechter durch die Nase atmen. Ein operativer Eingriff bringt in diesem Fall deutliche Erleichterung.
Denn diese Operationstechnik reduziert den Strömungswiderstand innerhalb der Nasennebenhöhle, indem die Größe der in die Nase ragenden Nasenschwellkörper (Nasenmuschel) reduziert wird. Bei den früheren Methoden konnte man diese Operation nur stationär und mit unbequemen Nasentamponaden durchführen. Heute wird in Ihrer HNO-Praxis im City-Karree mit Laserlicht statt mit Strom oder Schere und Meißel gearbeitet. Für den Patienten eindeutig schonender und schmerzärmer. So kann z. B. aufgrund des minimalinvasiven Laserverfahrens auf eine Nasentamponade verzichtet werden.

Wir beraten Sie gerne über Ablauf, Erfolgsaussichten und Risiken. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in Ihrer HNO-Privatpraxis im City-Karree.  

Laserchirurgische Nasenscheidewand-Operation – die häufigste Nasenkorrektur

Die Nase ist eines der wichtigsten menschlichen Sinnesorgane. Wichtig für freies Atmen, riechen oder einwandfreie Sprachbildung.
Liegt zum Beispiel eine Verkrümmung oder Schiefstellung der Nasenscheidewand vor, kann das zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen.
Eine Nasenscheidewand-Operation mit Laserchirurgie kann Ihre Nasenatmung schonend und schmerzarm optimieren.
Dank der Laserchirurgie wird bei diesem Eingriff ambulant und meist in örtlicher Betäubung gearbeitet. Oft kann dabei auf die üblichen Nasentamponaden verzichtet werden. Zusätzlich ist oft noch eine Verkleinerung der Nasenmuscheln notwendig, damit die eingeatmete Luft wirklich ohne erhöhten Strömungswiderstand die Nase passieren kann

Wir beraten Sie gerne über Ablauf, Erfolgsaussichten und Risiken. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in Ihrer HNO-Privatpraxis im City-Karree. 

Laserchirurgische Nasennebenhöhlen-Operation – einfach Luft holen

Unsere Nase ist nur der sichtbare Teil eines hochkomplexen Organs, das uns zum Atmen, Riechen und zur Stimmbildung dient. Die äußere Nase verfügt im Innern über ein ausgeklügeltes System an Hohlräumen die miteinander verbunden sind. Dazu zählen auch die Nasennebenhöhlen.
Die Operation mit dem schonenden Laserverfahren, wird zur Therapie einer chronischen wiederkehrenden Nasennebenhöhlen-Entzündung eingesetzt. Hierbei werden die Zugänge zu den einzelnen Nasennebenhöhlen möglichst gewebeschonend mit der minimalinvasiven Lasertherapie erweitert, so dass eine optimale Belüftung des Höhlensystems resultiert. Dank des schonenden Laserverfahrens lassen sich Eingriffe an den Nasennebenhöhlen ambulant, ohne Nasentamponade und, je nach Ausprägung der Veränderungen (z.B. verengte Zugangswege durch Narben, Polypen in der Nase), ambulant in der Praxis vornehmen.

Dr. med. Jürgen Ramming blickt auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Nasennebenhöhlen-Laserchirurgie zurück und berät Sie gerne über Vor- und Nachteile des operativen Vorgangs. 

Laserchirurgische Schnarch-Operationen

Aufgrund enger anatomischer Verhältnisse in Mund und/oder Nase kann das nächtliche Schnarchen zu einem realen Problem werden. Tagesmüdigkeit, mangelnde Konzentration oder Leistungsabfall sind die Folge. Kommen noch Sauerstoff- Entsättigungen hinzu, spricht man von einem obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom. Konventionelle Behandlungsmethoden bestanden bisher fast immer aus vollständigen Entfernung des Gaumensegels, Zäpfchen und auch der Mandeln mit dem Skalpell. Meist wurde der Eingriff stationär durchgeführt und war mit einem Klinikaufenthalt mit anschließender Arbeitsunfähigkeit verbunden.
Heute ermöglicht die hochentwickelte Lasertechnik in der HNO-Privatpraxis im City-Karree eine nahezu unblutige, kleine und daher ambulante Operation gegen das Schnarchen. Hierbei werden mit einem modernen Dioden-Laser die Gaumenbögen und das Zäpfchen verkleinert. Durch die große Laserenergie an der äußerst feinen Glasfaser wird das Gewebe am Rand des Laser-„Schnittes“ verschmolzen und eine saubere, unblutige Abtrennung erreicht. Entstanden ist ein vergrößerter Rachenraum mit einem höher liegenden und verkürzten Zäpfchen. Dadurch wird das Vibrieren und damit das „Schnarchgeräusch“ vermieden oder abgeschwächt. Durch die Erweiterung des Rachenraumes verbessert sich die Durchgängigkeit für die Atemluft und nächtliche Atmungsaussetzer werden verhindert.
Der Patient ist nach dem ambulant durchgeführten Operation schnell wieder einsatzfähig. Probleme wie Würgereize oder Schutz der Rachenhinterwand können so leichter und effektiver gelöst werden.

Dank der Operation wird eine subjektiv deutliche Verbesserung des Nachtschlafs erreicht. Da sich bei schwerwiegenden nächtlichen Atmungsstörungen diese Therapieform nicht empfiehlt, ist eine individuelle Voruntersuchung mit Schlafmessung immer notwendig!

Wir beraten Sie gerne über Ablauf, Erfolgsaussichten und Risiken. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in Ihrer HNO-Privatpraxis im City-Karree.

 

Privatärztliche Kompetenz für die ganze Familie

So finden Sie zu uns!

Wir sind Zentral gelegen - in Nähe des Busbahnhofs (Rossmarkt). In unserer unmittelbarer Nähe ist auch die Tiefgarage "Georg-Wichtermann-Platz".

Akupunktur und Laserakupunktur

Zur Allergiebehandlung setzten wir gerne und erfolgreich die Akupunktur ein. Für Alle, die keine Nadeln mögen, bietet sich die absolut schmerzfreie Laserakupunktur ideal an.