Erfolgreiche Tinnitus-Behandlung im City-Karree

Die Forschung der Tinnitus-Behandlung steht nie still, es kommen immer weitere Forschungsergebnisse und wissenschaftlich geprüfte Behandlungsmethoden. In unserer HNO-Praxis im City-Karree Dr. med. Jürgen Ramming in Schweinfurt arbeiten wir seit kurzer Zeit mit Lenire®. Das ist eine neue und vielversprechende Therapie für Patienten mit Tinnitus. Gerne beraten wir Sie persönlich dazu.

Tinnitus erfolgreich behandeln

Wenn Sie zu uns wegen Tinnitus kommen, untersucht Sie Herr Dr. Ramming eingehend und stellt Ihnen einige Fragen zur Entstehung und Ausprägung Ihres Tinnitus. Anschließend schlägt er Ihnen das zu Ihnen passende Behandlungsverfahren vor. Ein Beispiel ist die Behandlung mit Lenire®, welche auf der Neuromodulation beruht. Dieser Bereich wird auch bei der Schmerzbehandlung, Depression oder Epilepsie seit vielen Jahren eingesetzt. Gezielt werden Nervenzellen und Nervenbahnen stimuliert – das alles findet mit milden elektrischen Impulsen statt. Bei Lenire® werden zwei Nervensysteme gleichzeitig stimuliert. Einerseits werden über einen Kopfhörer Töne gespielt, welche den gesamten Hörkomplex anregen. Andererseits werden an die Zunge elektrische Impulse gesendet, welche über den Tonguetip® von Lenire® übertragen werden. Hier wirkt der Trigeminusnerv auf das somatosensorische Zentrum Ihres Gehirns.

Stimulierung unterschiedlicher Nervensysteme

Die Stimulierung zweier Nervensysteme wirkt auf verschiedene Bereiche im Gehirn. Dabei werden neuronale Netzwerke ausgebildet (Neuroplasten), welche die Wahrnehmung des Tinnitus deutlich reduzieren können. Denn während diesen Behandlungssitzungen werden Schall und Energieimpulse in aktive Nervenimpulse umgewandelt, welche an das Gehirn geschickt werden. Das antrainierte einzigartige Signalmuster wird so die Erlebnisse des Tinnitus nach und nach mindern. Wir klären Sie darüber gerne persönlich auf und stellen Ihnen die neue Behandlungsmethode in unserer HNO-Praxis im City-Karree vor.